Spamstudie der Bitkom

Die Bitkom hat unter folgendem Link http://www.bitkom.org/de/presse/8477_52884.aspx einen Bericht über eine Spamstudie online gestellt.

Laut der Studie erhalten zwei von drei E-Mail-Kunden täglich Spam, mindestens 80% der versendeten Emails sind Spam...

Brauchte man um dies zu erfahren eine Studie? Also das es so ist, das wußte ich bereits vor geraumer Zeit. Das habe ich selber an meinem E-Maileingang gesehen, und ich habe nicht eine sondern hunderte Spammails pro Tag erhalten. Ich kenne auch keinen, der keine Spammails erhält.

Ich konnte durch den Einsatz der Greylist (Siehe Bericht) die Spamflut jedoch eindämmen u nachezu 80%! So, das 80% der Spammails direkt geblockt werden und erst gar nciht ausgeliefert werden. Leider scheinen bisher nur sehr wenige Hoster dies zu nutzen.

Vielleicht sollte lieber die Bitkom über so ein doch effektive Methode berichten. Statt desen gibt sie tipps wie zweite Emailadresse für Anmeldungen, komplizierte Emailadresse wählen...
Super Tipps, vorallm, da man ja lieber die einfachste Email haben möchte die man wählen kann.

Was mir an Tipp fehlt ist vorallem, das man die Emailadresse ncht einfach so auf die Webseite packen soll, sondern lieber als Grafik, statt als Text, denn Spambots können bisher keine Bilder lesen. Dies wäre zumindest effektiver, als eine komplizierte Emailadresse, denn die bringt nichts, wenn man die auf einer Webseite zur Verfügung stellt.

Ich hoffe dass in baldiger Zukunft jemand es schafft die Spams fast auszurotten (Zertifizierte Email oder sowas!?)


View blog authority
Browser-Statistiken